Microsoft Stream als Videoplattform für Schulen [Tipp!]

Stream ist die interne Videoplattform von Microsoft 365 Education. Der Online-Dienst ist also praktisch, wenn Du als Lehrer*in mit Videos arbeitest. Du kannst die Filme per Microsoft Stream im geschützten Raum veröffentlichen und so an Deine Schüler weitergeben. In diesem Blog-Artikel stelle ich Dir zuerst die Grundfunktionen von Stream für Videos in Schule und Unterricht vor.

Ich setze hier voraus, dass Deine Schule Microsoft 365 Education eingerichtet hat. Schon mit der 👉🏻 kostenlosen Basis-Lizenz Office 365 A1 kanns Du Stream als Video-Plattform nutzen. Wie Du die Apps im Zusammenspiel für digitalen Unterricht nutzt, zeige ich Dir ausführlich 📙 in meinem Handbuch „Microsoft 365 Education“.

Microsoft 365 Education - Buchcover

Handbuch für Lehrer

Standardwerk zu digitalem Unterricht mit OneNote, Teams, PowerPoint und Office

Tipps und Beispiele zu Microsoft 365 Education in Schule und Unterricht auf mehr als 500 Seiten


Was ist Microsoft Stream?

Für die Verbreitung von Videos gibt es schon zahlreiche Plattformen im Internet. Der prominenteste Vertreter ist sicher YouTube, gefolgt von Vimeo. Die Angebote sind in der Regel werbefinanziert, die meisten Videos öffentlich zugänglich.

Microsoft Stream dagegen ist quasi ein eigenes YouTube für Deine Schule. Auf der internen Videoplattform kannst Du die Veröffentlichung von Filmen besser steuern. Das Abspielen der Videos lässt sich dabei auf zugelassene Teilnehmer innerhalb von Microsoft 365 Education begrenzen. Stream bietet außerdem einige praktische Zusatzfunktionen für Lehrer.

Du findest Stream als Web-App im Online-Portal von Microsoft 365 Education – wie immer im Menü links oben. Nach der Anmeldung im Browser kannst Du dann über die Benutzeroberfläche Videos hochladen. Das können zum Beispiel selbst erstellte 👉🏻 Erklärvideos, Aufgabenstellungen vor der Kamera oder andere Filmproduktionen sein. Mit zusätzlichen Informationen als Beschreibung in Textform machst Du Deine Videos in Stream auffindbar.

Video-Upload mit Microsoft Stream
Video-Upload mit Microsoft Stream

Du entscheidest schon beim Upload unter Berechtigungen, welche Personen oder Gruppen innerhalb der Schule das Video ansehen dürfen.

Video-Editor für Windows - Handbuch

Videoschnitt für Anfänger – mit dem kostenlosen Video-Editor von Microsoft und meiner umfassenden Anleitung!

Mein neues Handbuch „Video-Editor in Windows“ gibt’s jetzt als Taschenbuch und als E-Book – für eigene Videoproduktionen in wenigen Schritten:

Natürlich können auch Deine Schüler*innen Stream nutzen, um eigene Clips zu präsentieren. Vielleicht gibst Du ihnen ja mal eine kreative Hausaufgabe oder Gruppenarbeit, und die Ergebnisse sollen als Video präsentiert werden.


Weitere Funktionen von Stream

Microsoft Stream punktet mit vielen sinnvollen Zusatzfunktionen, die Du zum Teil von anderen Videoplattformen kennst. Deine Schülerinnen und Schüler können ein Video zum Beispiel kommentieren und so Verständnisfragen stellen oder sich an Diskussionen zum Thema beteiligen.

Video in Microsoft Stream abspielen
Video in Microsoft Stream abspielen

Dank Spracherkennung kann Stream automatisch Untertitel zu Deinem Video erstellen und beim Abspielen anzeigen. Das sollte heutzutage im Sinne gelungener Inklusion ja eigentlich Standard sein.

Kanäle für Videos – so wie bei YouTube

Microsoft Stream macht Dir das Verwalten und Organisieren Deiner Uploads leicht. Du kannst hochgeladene Videos jederzeit bearbeiten, umbenennen oder wieder löschen. Wie bei YouTube lassen sich Kanäle erstellen. So kannst Du zum Beispiel Videos zum selben Fach oder Thema gesammelt anbieten.

Videosammlung in Microsoft Stream
Videosammlung in Stream

Ich schätze auch das Zusammenspiel von Microsoft Stream mit anderen Apps. Für Wissensabfragen kann es zum Beispiel spannend sein, Videos 👉🏻 mit Forms-Formularen zu verknüpfen. In Stream kannst Du dann entscheiden, ob bestimmte Fragen an bestimmten Stellen im Video erscheinen sollen. Auch das Einbetten Deiner Uploads in Microsoft Teams oder auf einer Seite in OneNote klappt reibungslos.

Wie Du Microsoft Stream für Schule und Unterricht nutzt, welche Einstellungen Du als Lehrer*in kennen solltest und wie Du die Videos in weitere Apps und Dienste wie OneNote und Teams einbindest, erkläre ich Dir ausführlich in meinem Praxishandbuch „Microsoft 365 Education“. Darin erfährst Du auch, wie Du eigene Erklärvideos erstellst und mit Deinen Schülern sogar eine eigene kleine Fernsehsendung produzierst.

2 Gedanken zu „Microsoft Stream als Videoplattform für Schulen [Tipp!]“

  1. Hallo! Ist es auch möglich Videos über Stream öffentlich zu stellen? Also sodass jeder Zugriff hat mit dem Link? oder muss man dafür einen schulinternen Account haben? Danke und LG

    Antworten
    • Nach meinem letzten Kenntnisstand können bislang nur Interne auf die Videos zugreifen, also zum Beispiel Lehrer und Schüler. Das Freigeben für Externe ist wohl geplant. Man arbeitet offenbar gerade eh an einem größeren Update für Stream.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit Brief

Kostenloser Newsletter

Jetzt anmelden und in Zukunft keine Praxis-Tipps für Lehrer*innen verpassen!

%d Bloggern gefällt das: