Grafiktablett für Online-Unterricht

Online-Unterricht hat in der Corona-Zeit einen Durchbruch erlebt: Viel mehr Lehrer*innen an Schulen lehren jetzt digital – oft mit Software wie Microsoft Teams, OneNote, PowerPoint und der Whiteboard-App. Noch flexibler bist Du dabei mit einem Grafiktablett*. Damit kannst Du im Online-Unterricht die Handschrift-Funktionen der Programme nutzen und am PC digital schreiben und zeichnen. In diesem Blog-Artikel zeige ich Dir, wie Du vom Zusammenspiel mit einem Grafiktablett profitierst und damit noch bequemer von zu Hause aus unterrichtest.


Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Grafiktabletts – jeweils in unterschiedlichen Größen:

  • Mir persönlich reicht am PC ein Grafiktablett ohne Display*. Beim Schreiben und Zeichnen mit dem digitalen Stift schaue ich auf den Computer-Monitor. Mit ein bisschen Übung klappt die Hand-Auge-Koordination perfekt. So bediene ich alle Funktionen in Windows 10, zum Beispiel auch beim Surfen im Internet. Die Stiftbedienung mit Grafiktablett ist intuitiv und schont das Handgelenk. Ich nutze also schon seit vielen Jahren keine Maus mehr am PC.
  • Grafiktabletts mit Display* sind teurer, für Einsteiger aber meist leichter zu bedienen. In der Grundeinstellung siehst Du auf dem Display exakt das, was Du auf dem Computer-Monitor siehst. Du kannst quasi direkt auf dem Bildschirm zeichnen. Der Stift gleitet über die Fläche – fast wie auf Papier. Je nach Bildschirmauflösung musst Du Dich beim Einrichten mit den besten Einstellungen beschäftigen. Auf den Fotos in diesem Blog-Artikel siehst Du das Wacom One* als Grafiktablett.
Microsoft OneNote auf dem Grafik-Tablet Wacom One
Microsoft OneNote auf dem Grafik-Tablet Wacom One

Die Bedienung ist ganz einfach, und Du wirst Dich schnell an die Arbeit mit dem Grafiktablett gewöhnen. Den Mauspfeil steuerst Du mit dem Stift. Es reicht, wenn Du mit der Stiftspitze über dem Display schwebst. Du kannst Symbole und Schaltflächen dann einfach antippen und damit auswählen. Außerdem hat der Stift an der Seite eine Taste, die die Funktion der rechten Maustaste ersetzt.

digitaler Stift zum Grafiktablett
Stifttaste als Ersatz für die rechte Maustaste

Szenario 1: Skizzen, Formeln, Tafelbilder – Zeichnen und schreiben

Wenn Du Unterrichtsinhalte am Computer vorbereitest, stößt Du mit Tastatur und Maus schnell an Grenzen. Mathematische Formeln, erklärende Skizzen und anschauliche Tafelbilder lassen sich besser mit einem digitalen Stift zeichnen. Für digitale Zeichnungen nutze ich selbst schon seit vielen Jahren OneNote.

Alle Zeichenfunktionen findest Du unter der Registerkarte Zeichnen – sowohl in der OneNote-App für Windows 10 als auch in der Desktop-Version. Du kannst im Menü oben aus verschiedenen Stiften und Farben auswählen. Damit Du auf der OneNote-Seite direkt loszeichnen und -schreiben kannst, musst Du ggf. noch die Funktion Mit Finger zeichnen anklicken.

Zeichnen in OneNote (Desktop-Version)
Zeichnen in OneNote (Desktop-Version)

Hier habe ich ein paar Beispiele dafür zusammengestellt, wie Du als Lehrer das Grafiktablett* im Zusammenspiel mit OneNote sinnvoll nutzen kannst:

handschriftliche Anmerkungen in einem Dokument
handschriftliche Anmerkungen in einem Dokument
Skizzen und Tafelbilder zeichnen
Skizzen und Tafelbilder für den Online-Unterricht zeichnen
mathematische Formeln handschriftlich schreiben
mathematische Formeln handschriftlich schreiben

Wie Du die Zeichen-Funktionen in OneNote und anderen Office-Programmen noch weiter ausreizt, Handschrift in Text umwandelst und vielleicht sogar gezeichnete Erklärvideos erstellst, zeige ich Dir in meinem Praxishandbuch „Microsoft 365 Education“.

Microsoft 365 Education - Buch bestellen

Szenario 2: Schüler-Feedback als handschriftliche Notizen

Mittlerweile profitieren zahlreiche Schulen von Microsoft 365 Education, das für Bildungseinrichtungen kostenlos ist. Innerhalb der Plattform können Lehrer und vor allem auch Schüler die OneNote-Kursnotizbücher nutzen. Der Vorteil: Du kannst Deine in OneNote erstellten Arbeitsblätter bequem an Deine Schüler verteilen. Die Schüler bearbeiten die Aufgaben dann jeweils selbst direkt in ihrem eigenen OneNote-Notizbuch, ebenfalls an einem PC oder Tablet zu Hause.

digital korrigieren im OneNote-Kursnotizbuch
digital korrigieren im OneNote-Kursnotizbuch

Wenn Du Online-Unterricht auf diese Weise organisierst, profitierst Du ebenfalls von einem Grafiktablett*. So wie mit einem Stift auf Papier kannst Du die Aufgaben der Schüler individuell korrigieren und ihnen persönliche Anmerkungen auf ihren Arbeitsblättern hinterlassen. Selbstverständlich kannst Du für Korrekturen in OneNote einen roten Stift nutzen – in alter Tradition! 😉 Schüler wiederum mögen den bunten Regenbogen-Stift erfahrungsgemäß sehr gerne.

Manche Lehrkräfte setzen stattdessen auf Arbeitsblätter im PDF-Format. Auch diese kannst Du dank Grafiktablett und digitalem Stift handschriftlich korrigieren. Wie das mit dem Browser Microsoft Edge klappt, erfährst Du in einem separaten Blog-Artikel.


Szenario 3: Whiteboard im Online-Unterricht

Wir steigern den Schwierigkeitsgrad! Vielleicht traust Du Dich schon, Deinen Online-Unterricht live durchzuführen, zum Beispiel per Video-Konferenz mit Deinen Schülern. Die beliebte Plattform Microsoft Teams ermöglicht so eine Zusammenarbeit für jeden. Sie ist einfach zu bedienen und ist ebenfalls Teil von Office 365.

Während einer Online-Besprechung kannst Du nun neben Deinem Webcam-Bild auch das integrierte Whiteboard starten und live Tafelbilder anfertigen. So kannst Du ihnen zum Beispiel Schritt für Schritt erklären, was Du gerade auf dem Grafiktablett* zeichnest.

Whiteboard in der Teams-Besprechung
Whiteboard im Online-Unterricht mit Microsoft Teams

Das Whiteboard in Microsoft Teams enthält nicht so viele Funktionen wie die komplette Whiteboard-App. Wie Du bequem zwischen den Versionen wechselst und dann noch mehr Stiftfunktionen zur Verfügung hast, erkläre ich Dir an anderer Stelle in diesem Blog.


Szenario 4: Notizen auf Grafiktablett als zweiter Bildschirm

Ein Grafiktablett mit Display* wird in Windows 10 wie ein zweiter angeschlossener Bildschirm behandelt. Du kannst also nicht nur den Computer-Bildschirm darauf duplizieren, sondern das Grafiktablett als zweiten Desktop mit eigenen Programmfenstern nutzen. So kannst Du zum Beispiel auf dem Hauptbildschirm ein Dokument anzeigen, einen Web-Artikel durchlesen oder ein Lern-Video anschauen – und Dir parallel auf dem Grafiktablett in OneNote oder einer anderen App Notizen dazu machen.

Grafiktablett mit Display als zweiter Monitor
Grafiktablett mit Display als zweiter Monitor

Um Deinen Desktop auf einen zweiten Bildschirm zu erweitern, musst Du das Menü Projizieren öffnen. Du findest es rechts unten im Benachrichtigungs-Menü von Windows 10. Alternativ kannst Du auch die Tastenkombination Windows + P drücken und dort zwischen den verschiedenen Modi wechseln.

Projizieren in Windows 10
Projizieren in Windows 10

Sobald Du Erweitern auswählst, erscheint der zweite Desktop auf dem Grafiktablett*. Nun kannst Du Apps und Programmfenster auch hierhin schieben und im Online-Unterricht parallel nutzen. Eventuell kann es sinnvoll sein, die Anzeige noch an Deine Bedürfnisse anpassen, und zwar über die Einstellungen von Windows 10. Du kannst dort zum Beispiel die Position der beiden Bildschirme zueinander bestimmen und festlegen, wie groß Icons und Symbole jeweils angezeigt werden sollen.

Übrigens: Viel mehr Tipps rund um digitalen Unterricht lernst Du in meinem Praxishandbuch „Microsoft 365 für Lehrer“ kennen. Es ist im Rheinwerk-Verlag erschienen, umfasst mehr als 500 Seiten und enthält viele weitere Beispiele aus dem Schulalltag.

Microsoft 365 Education - Buch bestellen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

OneNote für Lehrer - Buch-Hinweis
%d Bloggern gefällt das: