Tastatur als Zubehör für PC und Tablet

Eine gute PC-Tastatur hält viele Jahre. Als Zubehör ist sie für Lehrer unverzichtbar – egal ob am PC im heimischen Büro oder als mobile Ergänzung fürs iPad, Surface Pro oder ein anderes Tablet. Vor einigen Monaten brauchte ich einen Ersatz für meine kaputte Tastatur im Homeoffice. Die aktuelle Auswahl an Modellen von unterschiedlichen Firmen ist wirklich schwindelerregend. Weil eine gute Tastatur fürs Tippen von Texten im Lehreralltag so ein wichtiger Begleiter ist, fasse ich in diesem Blog-Artikel ein paar Tipps und Erfahrungen für Euch zusammen.

Auch in diesem Artikel gilt: Ich berichte hier unabhängig über Hardware und Zubehör. Kein Hersteller hat Einfluss auf den Inhalt genommen. Produkt-Links habe ich trotzdem gekennzeichnet. Solltest Du darüber etwas kaufen, bekomme ich allenfalls eine kleine Provision zur Unterstützung dieses Blogs. Für Dich ändert sich der Preis nicht.


Schreiben und Tippen: Wie fit sind Lehrer?

Lesetexte für Deine Klasse, Protokolle fürs Kollegium, E-Mails an die Eltern: Um das Tippen von Texten kommen Lehrer*innen in der Regel nicht herum. Das gilt für so ziemlich jedes Schulfach. Selbst hartgesottene Verfechter der Stiftbedienung werden es zugeben müssen: Längere Texte schreibt man schneller und bequemer per Tastatur.

Im Vorteil ist dabei, wer mal einen Schreibmaschinenkurs gemacht hat und das 10-Finger-Tippsystem beherrscht. Einige Lehrende hatten offenbar das Glück, früher in der Schule mal so einen Kurs machen zu können. Geübte finden sich mit beiden Händen blind auf der Tastatur zurecht und gucken beim Tippen fast nur auf den Monitor. Bei der wöchentlichen Sonntagsfrage in meiner Lehrer-Community gibt immerhin rund die Hälfte aller Befragten an, mal so einen Schreibkurs für 10 Finger gemacht zu haben.


Ich selbst habe immer wieder mal versucht, das Tippen mit entsprechenden PC-Programmen* zu trainieren. Heute kann ich zumindest mit drei bis vier Fingern pro Hand sehr schnell tippen, fast ohne auf den Bildschirm gucken zu müssen. Als Autor und Journalist bin ich beim digitalen Schreiben sowieso täglich im Training und spare dank langjähriger Übung viel Zeit. Nur bei Sonderzeichen muss ich fast immer auf die Tastenbeschriftungen schielen.


Was macht eine gute PC-Tastatur aus?

Bei der Wahl einer neuen Tastatur kommt’s natürlich immer aufs Gefühl beim Tippen an. Meine alte Logitech-Tastatur* hatte zum Beispiel recht hohe und etwas schwergängige Tasten. Man brauchte beim Anschlag vergleichsweise viel Kraft in den Fingern. Versehentliche Eingaben waren auf der Tastatur kaum möglich. Auch weil sie so robust war, hat sie vermutlich so viele Jahre gut durchgehalten.

Schreibgefühl der Tastatur

Ich würde Dir nach Möglichkeit immer empfehlen, das Schreiben auf einer neuen Tastatur vor dem Kauf selbst auszuprobieren. Das ist bei Online-Händlern* natürlich kaum möglich. Auch Rezensionen sind ja mittlerweile sehr mit Vorsicht zu genießen. In Technik-Warenhäusern stehen meist verschiedenen Modelle zum Testen bereit. So bekommst Du ein gutes Gefühl dafür, mit welchem Tastenanschlag Du Dich wohlfühlst.

Lautstärke der Tastatur

Ein weiteres Kriterium ist die Lautstärke der Tastatur: Klappern die Tasten laut beim Tippen? Oder federn sie so leise, dass man Anschläge kaum hört? Diese Entscheidung spielt meist keine so große Rolle, wenn Du in Deinem Lehrerbüro allein arbeitest. Vielleicht teilst Du Dir das Arbeitszimmer aber zum Beispiel mit Partner*in oder sitzt am Computer im vollbesetzten Lehrerzimmer. Eine laute Tastatur kann andere Personen dann auf Dauer sehr nerven.

Tastatur mit PC verbinden

Aus technischer Sicht solltest Du vorab prüfen, wie sich eine neue Tastatur mit Deinem PC verbinden lässt. Muss es wirklich eine drahtlose Verbindung ohne Kabel sein, bei der Du die Tastatur auch mal problemlos auf den Schoß nehmen oder zur Seite legen kannst? Eine Tastatur mit Kabel braucht jedenfalls weder Batterien noch Akku-Ladung.

Autor Stefan Malter im Homeoffice
Mein PC-Arbeitsplatz

Ich habe mich aktuell für das Microsoft Surface Keyboard (Bluetooth)* entschieden und die Entscheidung für dieses etwas teurere Modell keine Sekunde bereut. Die Tastatur lässt sich wahlweise per Kabel oder drahtlos per Bluetooth nutzen. Ehrlicherweise ist sie bei mir die meiste Zeit direkt mit dem PC verbunden. Nur wenn ich zwischendurch meinen Schreibtisch putze, stöpsle ich das Kabel ab und lege die Tastatur beiseite.


Heutige Tastaturen werden übrigens meist per USB-Kabel verbunden. Du musst an Deinem PC also einen entsprechenden Anschluss frei haben. Für kabellose Verbindungen haben sich Bluetooth-Tastaturen bewährt. Beim Tippen solltest Du keine Verzögerung bei der Übertragung wahrnehmen. Voraussetzung ist natürlich, dass Dein Computer ein integriertes Bluetooth-Modul hat. Manche Tastaturen werden auch mit einem passenden Bluetooth-Adapter* oder ähnlichem Zubehör geliefert.

Sondertasten und Zusatzfunktionen

Manche Tastatur-Modelle erinnern an eher an die Kommandozentrale in einem Raumschiff: Sie protzen mit vielen zusätzlichen Tasten, Knöpfen und Reglern für diverse Sonderfunktionen. Damit kannst Du zum Beispiel die PC-Lautstärke steuern, bestimmte Standard-Programme starten oder die Windows-Einstellungen schnell öffnen.

Diese zusätzlichen Tasten wirken auf den ersten Blick wahnsinnig praktisch und zeitsparend. Auch hier muss ich zugeben, dass ich mich in der Vergangenheit von solchen Features blenden lassen habe. Im Alltag nutze ich die Zusatztasten äußerst selten und bin meist schneller, wenn ich Elemente einfach anklicke oder bekannte Tastenkürzel nutze. Diverse Tastenkürzel zum schnellen Bedienen von Windows und Programmen wie OneNote lernst Du übrigens auch in meinem Praxishandbuch „Microsoft 365 Education“ kennen.

Microsoft 365 Education - Buch bestellen

Handballenauflage zum Schonen der Handgelenke

Lehrer*innen sitzen nachmittags, abends und an Wochenenden oft lange am Computer. Wer viel tippt, kennt vielleicht diesen leichten Schmerz in den Handgelenken, der sich irgendwann einstellt. Es ist auf Dauer eben nicht gesund, die Handgelenke unnatürlich abzuknicken. Dagegen kann eine sogenannte Handballenauflage helfen.

An manchen Tastaturen findest Du eine bereits angebrachte Handballenauflage, auf der Deine Hände zwischendurch ruhen können. Sie sollte bequem für Dich sein, nicht zu hoch und möglichst aus einem Material, das im Winter nicht unangenehm kalt wirkt. Alternativ kann man Handballenauflagen bei Amazon* & Co. auch separat kaufen.


iPad mit Tastatur nutzen

Das iPad gehört zu den meist angeschafften Dienstgeräten für Lehrer*innen. Man kann lange darüber diskutieren, ob das Tablet von Apple als vollwertiger Computer für alle Zwecke taugt. Nach meiner Kenntnis nutzen die meisten Lehrenden zu Hause zusätzlich noch einen eigenen PC oder Laptop.

Um mit dem iPad von Apple* produktiv arbeiten zu können, empfiehlt sich die Anschaffung einer passenden Tastatur. Längst nicht alle Schulen und Schulträger haben dieses wichtige Zubehör mitgedacht. Viele Kolleg*innen haben deshalb selbst eine passende Tastatur zu ihrem iPad gekauft. So können sie in der Schule auch mal fix eine E-Mail tippen, in einer Konferenz mitschreiben oder Schüleraufgaben digital kommentieren.

Zwei Entscheidungen musst Du aus meiner Sicht beim Kauf einer iPad-Tastatur* treffen:

Original von Apple – oder iPad-Tastatur anderer Hersteller?

Die von Apple angebotenen Tastaturen funktionieren natürlich reibungslos mit dem iPad. Käufer*innen schwärmen wie üblich von der Qualität und schwören auf die Originale von Apple*. Dafür sind sie auch bereit, mehr Geld auszugeben. Entscheiden ist natürlich auch, welches iPad-Modell Du besitzt und welche Tastatur damit kompatibel ist.

Auch andere Hersteller haben erkannt, dass es einen großen Markt für iPad-Tastaturen gibt. Firmen wie Logitech preisen eigene Modelle an* an, die auf das Apple-Tablet zugeschnitten sind. Hier solltest Du Dich gut vorab informieren, wie die Tastaturen in unabhängigen Tests und glaubwürdigen Rezensionen abschneiden. Nur von auffällig günstigen Modellen mancher chinesischer Hersteller möchte ich Dir aus Erfahrung abraten.


Reine Tastatur – oder Tastatur-Hülle mit Zusatzfunktionen?

Nutzt Du Dein iPad oft mobil – zum Beispiel in wechselnden Klassenzimmern oder unterwegs im Zug? Dann kommt vielleicht eine Tastatur in Frage, die beim Zusammenklappen gleichzeitig als Schutzhülle fürs Display dient. Die Zubehör-Hersteller sind einfallsreich: Manche iPad-Tastaturen* werben zusätzlich mit beleuchteter Tastatur, Klappständer oder einem integrierten Trackpad als Mausersatz. Auch hier gilt: Was Du für den Lehreralltag wirklich brauchst und wie viel Geld Du ausgeben möchtest, kannst nur Du entscheiden!


Type Cover als Zubehör fürs Microsoft Surface

Fürs iPad von Apple gibt es also auch viel hochwertiges Zubehör von anderen Firmen. Bei den Surface-Tablets von Microsoft sieht das nach meiner Beobachtung anders aus. Dem beliebten Type Cover* als Ansteck-Tastatur kann bisher kein anderer Hersteller das Wasser reichen. Hier recherchiere ich schon seit vielen Monaten – vor allem mit Blick aufs populäre Surface Pro*:

  • Alternative Tastaturen fürs Surface Pro gibt es bislang kaum mit deutscher Tastenbelegung. Eine anderweitige Beschriftung lässt sich aus meiner Sicht nur bedingt ignorieren.
  • Die am Surface vorgesehene Schnittstelle für die Verbindung wird nicht genutzt. Stattdessen ist eine zusätzliche Bluetooth-Verbindung erforderlich. Dafür muss die Tastatur regelmäßig gesondert aufgeladen werden.
  • Darüber hinaus lässt die Qualität der Modelle laut vieler Tester zu wünschen übrig. Die Tastaturen der meist chinesischen Hersteller kommen nicht ansatzweise an das originale Type Cover heran.

Die vermeintliche Ersparnis kann sich also schnell rächen. Hier kann ich nur empfehlen, auf das Original-Zubehör von Microsoft zu setzen – auch wenn es spürbar teurer ist. Das Type Cover fürs Surface Pro* wirkt hochwertig und langlebig. Das Schreibgefühl ist für ein mobiles Gerät fantastisch. Das gilt übrigens auch fürs kleinere Surface Go, dessen Type Cover ich unterwegs sehr schätze.


Mit welchen Tastaturen machst Du im Schulalltag gute Erfahrungen? Für welches Modell hast Du Dich entschieden – und warum? Ich freue mich sehr auf Deine Tipps als Kommentar unter diesem Artikel!

Die beste Tastatur unterstützt Dich natürlich nur, wenn Du Dich mit den Apps und Programmen gut auskennst. Ich möchte Dir deshalb gerne noch mein Praxishandbuch „Microsoft 365 Education“ empfehlen – mit vielen Anleitungen und Tipps speziell für Schule und Unterricht.

Microsoft 365 Education - Buch bestellen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Facebook-Hinweis auf @Microsoft365DE
Microsoft 365 Education - Buchhinweis mit Preis
%d Bloggern gefällt das: