Dark Mode: Windows 11 und Office im Dunkelmodus

Der Dark Mode liegt im Trend – nicht nur in Windows und Microsoft Office. Viele Menschen nutzen ihre Smartphones, Tablets und Computer mittlerweile lieber mit dunkler Benutzeroberfläche. Das gilt für Android-Apps wie WhatsApp genau so wie für Desktop-Programme auf dem PC. In diesem Blog-Artikel erkläre ich Dir, welche Vorteile der Dark Mode auf dem Lehrer-PC hat und wie Du den Dunkelmodus für Windows 11 sowie verschiedene Apps und Programme aktivieren kannst.

Welche Windows-Einstellungen Du außerdem kennen solltest, um Dein System an Deine persönlichen Bedürfnisse anzupassen, erfährst Du ausführlich in meinem neuen Handbuch „Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger“ – erhältlich als Taschenbuch und E-Book für Kindle.

Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger - Hinweis im Blog aufs neue Buch

Welche Vorteile hat der Dark Mode?

Eigentlich sind wir es gewohnt, Texte und Schrift schwarz auf weiß zu lesen. Das gilt vor allem für Bücher und bedrucktes Papier, aber auch für Word-Dokumente am PC oder längere Artikel im Internet.

Texte auf dem Bildschirm in Windows 11
Texte auf dem Bildschirm in Windows 11

Für Lehrende gibt es gute Gründe, den Dark Mode auf ihrem Laptop* oder Tablet-PC* zu aktivieren:

  • Das Display muss im Dark Mode nicht so hell strahlen und verbraucht deshalb weniger Strom. Das verlängert gerade bei mobilen Geräten die Akkulaufzeit. Du erhöhst also die Chance, den Schultag ohne Aufladen zwischendurch zu überstehen.
  • Lehrende arbeiten auch außerhalb der Schule viel am Computer. Die meisten Nutzer empfinden den dunklen Modus als angenehmer für die Augen – gerade wenn sie aus beruflichen Gründen über längere Zeit auf Bildschirme* schauen, vor allem abends am Schreibtisch.
  • Wenn Rahmenelemente wie Menüs und Fenster abgedunkelt sind, bekommt der eigentliche Inhalt mehr Fokus und Aufmerksamkeit. Der Dark Mode ist also auch eine sinnvolle Einstellung in Windows 11, wenn Du etwas vor der Klasse präsentierst, zum Beispiel Dokumente, Skizzen oder Bilder.

Windows 11 bietet Dir an, den Dark Mode für das gesamte Betriebssystem einzuschalten. Auch die Office-Programme und zahlreiche Apps kannst Du mit dunkler Oberfläche nutzen. Oft ist es Geschmackssache, welche Ansicht Du auf Deinem Gerät bevorzugst. Du musst es auch nicht dauerhaft festlegen und kannst jederzeit zwischen Hell und Dunkel wechseln.

  • Heller Modus (Light Mode) in Windows 11
  • Dunkler Modus (Dark Mode) in Windows 11

Ich persönlich nutze zum Beispiel auf allen mobilen Geräten lieber den Dark Mode. Auf stationären Desktop-PCs habe ich tagsüber lieber den Light Mode mit hellen Farben eingeschaltet.

Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger - Hinweis im Blog aufs neue Buch

Farbe auswählen in den Windows-Einstellungen

Um die Benutzeroberfläche entsprechend zu ändern, musst Du wieder die Windows-Einstellungen aufrufen, zum Beispiel über das Startmenü. Klicke dann auf Personalisierung. Hier kannst Du mit einem Mausklick eines der oben vorgestellten Designs auswählen

Personalisierung in Windows 11
Personalisierung in Windows 11

Mehr Kontrolle hast Du im Untermenü Farben. Unter Modus auswählen kannst Du nun entscheiden, ob alle Fenster und Menüs des Betriebssystems grundsätzlich Hell oder Dunkel erscheinen sollen. Die Umstellung vom Dark Mode zum Light Mode sollte nur wenige Sekunden dauern. Vielleicht musst Du Dich danach eine Weile an den neuen Anblick gewöhnen. Ich empfehle Dir, Windows 11 mal eine Zeit lang in jedem Modus auszuprobieren und jeweils Erfahrungen damit zu sammeln.

Hast Du die dritte Option Benutzerdefiniert in der Auswahl bemerkt? Du kannst hier festlegen, ob der Dark Mode nur für Windows 11 und/oder grundsätzlich auch als Standard für installierte Apps gelten soll. In der Regel richten sich die Apps aus dem Microsoft Store auch danach. In manchen davon kannst Du wiederum auch noch jeweils eine eigene Ansicht festlegen – also individuell hell oder dunkel auswählen.

Übrigens: Die wichtigsten Windows-Apps für Schule und Unterricht stelle ich Dir in meinem Praxishandbuch vor: „Microsoft 365 Education“ gibt’s jetzt überall im Handel.


Dark Mode in Microsoft Office

Auch im beliebten Office-Paket von Microsoft kannst Du den Farb-Modus ändern. Programme wie WordExcelPowerPoint und Outlook sind ja Teil von Microsoft 365 Education und aus dem Alltag vieler Lehrkräfte kaum wegzudenken.

Du hast gleich vier Möglichkeiten, die Ansicht der Office-Programme anzupassen. Klicke in einem der geöffneten Programm erst auf Datei und dann in der linken Spalte auf Office-Konto.

Office-Design festlegen
Office-Design festlegen

Unter Office-Design kannst Du nun Deine bevorzugte Einstellung für alle Programme der Familie auswählen:

  • Farbig
  • Dunkelgrau
  • Schwarz
  • Weiß

Probiere alle Varianten aus und entscheide nach Belieben, welche Ansicht Dir auf Deinem Windows-PC am besten gefällt.

  • Microsoft Word im Design "farbig"

Die verspielten Elemente, die in der Menüleiste oben leicht durchscheinen, halte ich in jedem Fall für unnötig und ablenkend. Wenn sie Dich auch stören, kannst Du auf derselben Seite die Option Ohne Hintergrund auswählen.

Wie findest Du den Dark Mode von Windows 11? Welche Ansicht nutzt Du auf Deinem Lehrer-PC am liebsten: hell oder dunkel? Ich freue mich auf Deine Meinung als Kommentar unter diesem Artikel! Viele weitere Tipps und Einstellungen für den produktiven Alltag mit dem Betriebssystem findest Du in meinem Handbuch „Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger“.

Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger - Hinweis im Blog aufs neue Buch

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger