Windows 11 installieren: Upgrade oder Neu-Installation

Um Windows 11 nutzen zu können, musst Du das Betriebssystem auf Deinem PC installieren. Microsoft bietet dafür verschiedene Möglichkeiten an: als Upgrade unter Windows Update, per Installationsassistent oder über ein ISO-Image – vielleicht erstellt mit dem Media Creation Tool. Wie Du Windows 11 installieren kannst und was Du bei der Installation beachten solltest, erfährst Du in diesem Blog-Artikel.

Du möchtest mehr über Windows 11 erfahren? Dann empfehle ich Dir mein neues Handbuch „Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger“. Auf mehr als 200 Seiten erfährst Du alles, was Du über das neue Betriebssystem von Microsoft wissen musst – von der Einrichtung über neue Funktionen bis hin zu den mitgelieferten Apps.

Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger - Hinweis im Blog aufs neue Buch

Entscheidung vor der Installation von Windows 11

Auf einem komplett neuen Gerät* sollte Windows 11 in Zukunft schon vorinstalliert sein. Dann musst Du Dich mit der Installation natürlich nicht herumschlagen und kannst das Betriebssystem Schritt für Schritt einrichten. Auf einem bestehenden Computer hast Du für die Installation von Windows 11 zwei Möglichkeiten, die ich Dir in diesem Abschnitt vorstelle. Stelle vorab sicher, dass Dein Gerät die minimalen Systemanforderungen für Windows 11 erfüllt.

  • Du kannst ein direktes Upgrade von Windows 10 auf Windows 11 durchführen. Dann werden im Idealfall alle bereits installierten Apps und Programme übernommen. Auch persönlichen Dateien sollten nach dem Upgrade ohne zusätzliche Handgriffe und Einstellungen verfügbar bleiben. (Zur Sicherheit empfehle ich Dir vor dem Upgrade trotzdem ein Backup.) Eventuell bleiben danach noch alte Dateireise vom Vorgänger-System auf Deinem Computer, die Windows 11 im schlimmsten Fall ausbremsen können.

ODER

  • Du kannst Windows 11 von Grund auf neu installieren und profitierst dann von einem ganz sauber eingerichteten Betriebssystem ohne alte Dateireste. Dabei werden alle vorhandenen Daten auf der Festplatte gelöscht. Frisch eingerichtet sollte Windows 11 ganz flüssig laufen und nicht durch angesammelten Datenmüll und weiteren Ballast ausgebremst werden. Du musst dann allerdings nachträglich noch alle gewünschten Apps und Programme selbst installieren und – je nach Speicherort – persönliche Dateien wieder auf den PC kopieren.

Ich empfehle eigentlich immer die zweite Variante. Ich liebe das Gefühl sehr, mit einem frisch installierten Betriebssystem neu loszulegen. Die komplette Installation und die Einrichtung mit allen Programmen dauern bei mir einmalig zwei bis drei Stunden – je nach PC. Dafür habe ich dann viele Monate lang Ruhe und kann mir aufwändige Aufräumarbeiten auf der Festplatte zwischendurch sparen. Eine gute Voraussetzung dafür ist auch eine kluge Strategie, wo und wie Du Deine persönlichen Dateien speicherst.


Upgrade auf Windows 11 per Windows Update

Seit dem 5. Oktober 2021 rollt Microsoft das Upgrade auf Windows 11 offiziell aus. Sobald es für Deinen PC verfügbar ist, solltest Du einen entsprechenden Hinweis von Deinem Gerät erhalten. Es kann sich auch lohnen, ab und zu mal in den Einstellungen unter Windows Updates nachzusehen und dort selbst nach verfügbaren Aktualisierungen suchen zu lassen.

Meldung unter Windows Update
Meldung unter Windows Update

Das Upgrade steht erfahrungsgemäß nicht sofort nach der Veröffentlichung für alle bereit: Microsoft bietet den Download in der Regel schrittweise an, und der Prozess kann sich bis ins Frühjahr 2022 ziehen. Bei früheren Funktions-Updates dieser Größe hat es oft Wochen gedauert, bis alle Nutzer*innen die entsprechende Meldung erhielten.

Geduld beim Upgrade

Wenn das Upgrade für Dich verfügbar ist und Du Windows 11 auf diesem Weg installierst, dann musst Du eigentlich nur eine Portion Geduld mitbringen. Das Herunterladen der Installationsdateien kann je nach Internetverbindung lange dauern. Verfolge dazu auch die Prozentzahlen im Bereich Windows Update. In diesem Stadium kannst Du den PC übrigens noch weiterverwenden.

Auf der Seite kannst Du auch sehen, wie schnell oder langsam die Installation fortschreitet. Du solltest Dich aber nicht zu früh freuen: Wenn Du bei 100 % ankommst, bittet Dich das System um einen Neustart. Erst dann beginnt das eigentliche Upgrade von Windows 11. Währenddessen kannst Du das Gerät auch nicht mehr nutzen. Überlege Dir also gut, zu welchem Zeitpunkt Du den Prozess anstößt.

Sobald das Upgrade abgeschlossen ist, siehst Du den Anmeldebildschirm von Windows 11. Melde Dich wie üblich mit Deinem Benutzerkonto an. Danach steht Dir die neue Oberfläche mit ihren Möglichkeiten zur Verfügung.

Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger - Hinweis im Blog aufs neue Buch

Windows 11 vollständig neu installieren

Vielleicht entscheidest Du Dich ja wie oben beschrieben dafür, das Betriebssystem komplett neu installieren. Für den Download bietet Microsoft auf der offiziellen Website zu Windows 11 drei Möglichkeiten an:

  • Installationsassistent für Windows 11
    Du kannst damit das Betriebssystem direkt auf dem vorhandenen Gerät installieren. Lade Dir das Tool mit dem provisorischen Dateinamen WindowsSunValleyInstaller.exe herunter und starte es wie üblich per Doppelklick. Download und Installation laufen dann fast von allein, und Du kannst den Fortschritt als Prozentzahl verfolgen.
  • Media Creation Tool
    Das Media Creation Tool erstellt für Dich ein Installationsmedium. Das kann zum Beispiel eine DVD oder ein USB-Stick* sein. Letzterer eignet sich dafür meist, weil Laptops und Tablets heute oft ganz ohne DVD-Laufwerk auskommen. Das Tool übernimmt den Download und die Vorbereitung des gewünschten Speichermediums für Dich. Dieses Medium kannst Du dann an jedem Computer nutzen, um Windows 11 darauf zu installieren.
  • Windows 11-Datenträgerimage (ISO)
    Erinnerst Du Dich? Früher brauchtest Du für die Installation von Windows eine CD oder DVD, die beim Kauf eines neuen Computers beigelegt war. Mittlerweile kannst Du das Abbild dafür selbst aus dem Internet herunterladen und auf eine DVD brennen oder auch auf einen USB-Stick* packen.

Lizenz für Windows 11

WICHTIG: Vorab solltest Du sicherstellen, dass Du eine passende Lizenz für Deinen PC hast, um das Betriebssystem später aktivieren und legal nutzen zu können. Microsoft verspricht, dass Nutzern von Windows 10 auch Windows 11 ohne Zusatzkosten zur Verfügung steht. Falls Du bislang noch keine Lizenz für Windows 11 hast, kannst Du diese zum Beispiel im Einzelhandel erwerben*.

Eine weitere Voraussetzung ist, dass Du auf Deinem Gerät ausreichend freien Speicherplatz zur Verfügung hast, laut Angabe rund 8 Gigabyte.

Installationsmedium auswählen im Media Creation Tool
Installationsmedium auswählen im Media Creation Tool

Übrigens: Alle Artikel auf dieser Website kannst Du kostenlos lesen. In diesem Projekt steckt viel Arbeit, Zeit und Herzblut. Vielleicht magst Du meinen Blog ja unterstützen – oder mir zumindest mal einen Kaffee spendieren … ☕😉

Hinweis auf PayPal

PC starten mit Installationsmedium

Für eine ganz frische Installation von Windows 11 nutzen viele den Weg über ein Installationsmedium – erstellt per Media Creation Tool. Dazu muss beim Hochfahren des PCs die DVD eingelegt bzw. der USB-Stick* eingestöpselt sein. Die meisten Computer erkennen das Medium beim Einschalten oder beim Neustart automatisch und starten den Vorgang.

Falls das nicht klappt, musst Du die „Boot-Reihenfolge“ im sogenannten BIOS ändern. Damit legst Du fest, dass der Computer das Medium beim Start zuerst berücksichtigt – noch vor der internen Festplatte. Weil das aber von PC zu PC unterschiedlich funktioniert, kann ich Dir hier keine allgemeingültige Anleitung bieten. Manchmal musst Du dafür beim Hochfahren eine bestimmte Taste wie ESC, F11 oder Leiser gedrückt halten. Recherchiere zur Not im Internet, wie das auf Deinem Tablet oder Laptop möglich ist.

Windows Setup

Wenn Dein Gerät das Installationsmedium erkennt, erscheint auf dem Bildschirm eine spartanisch gehaltene Benutzeroberfläche. Nun darfst Du Dich Schritt für Schritt durch die Installation hangeln. Du musst zum Beispiel die Sprache festlegen und die Lizenzbestimmungen akzeptieren.

Windows Setup
Windows Setup

Folge den weiteren Anweisungen im Text, um Windows 11 auf der Festplatte bzw. einer bestimmten Partition zu installieren. Je nach PC-Leistung nimmt der Prozess nochmal einiges an Zeit in Anspruch. Die automatisch durchgeführten Schritte und den weiteren Fortschritt kannst Du auf dem Display verfolgen.

Währenddessen wird Dein Computer sicher einige Male neu starten. Danach bist Du auf demselben Stand wie alle, die sich einen neuen PC mit dem darauf vorinstallierten Betriebssystem gekauft haben. Bevor Du Windows 11 nutzen kannst, musst Du es danach einmalig einrichten. Alle Schritte und alles über die neuen Funktionen und Apps erkläre ich Dir Schritt für Schritt in meinem neuen Handbuch „Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger“, das Du ab sofort online bestellen kannst!

Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger - Hinweis im Blog aufs neue Buch

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger